Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

DER BUSINESSPLAN – CHEF SEIN WILL GEPLANT SEIN

14.02.2014

Ob Spielwarengeschäft, Autowerkstatt oder Onlineshop, viele Menschen möchten sich mit ihrer Geschäftsidee selbstständig machen. Auf dem Weg zum eigenen Chefsessel gilt es jedoch einige Hürden zu nehmen. Ein aussagekräftiger Businessplan ist der erste wichtige Schritt zum eigenen Unternehmen. Wir lotsen Sie durch die umfangreichen Informationen, damit Sie nicht den Überblick verlieren und unterstützen Sie gerne auch bei der Verwirklichung Ihres Traums.

Zunächst sei gesagt, dass es keine einheitliche Vorgabe für die Erstellung eines Businessplans gibt.

Um Ihre Existenzgründungsidee von allen Seiten zu beleuchten und auch potentielle Geldgeber zu überzeugen, sollten folgende 9 Bestandteile jedoch keinesfalls fehlen.

1. Schreiben Sie eine Zusammenfassung

Die kurze Zusammenfassung, auch Executive Summary genannt, dient dazu, dem Leser einen kurzen Überblick über Ihr Vorhaben zu verschaffen. Versuchen Sie die Neugier des Lesers zu wecken, um eventuelle Investoren von Ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Beschränken Sie sich aber auf maximal zwei Seiten.



2. Erläutern Sie Ihre Geschäftsidee

Jetzt können Sie mehr ins Detail gehen. Was ist das Besondere an Ihrer Geschäftsidee? Wie soll Ihr Unternehmen heißen? Erläutern Sie die Potentiale Ihrer Idee und wie Sie diese verwirklichen wollen. Unter anderem sollten Sie aufzeigen, welche kurz-, mittel- und langfristigen Ziele Sie mit Ihrem Unternehmen verfolgen.



3. Beschreiben Sie Ihr Produkt/ Ihre Dienstleistung

Was macht Ihr Produkt/ Ihre Dienstleistung aus? Wie sieht Ihre Preisgestaltung aus? Was unterscheidet Sie von eventuellen Wettbewerbern und welches Alleinstellungsmerkmal (USP) schreiben Sie Ihrer Idee zu?



4. Analysieren Sie den relevanten Markt

Kennen Sie Ihre Zielgruppe? Wen zählen Sie zu Ihrem potenziellen Kundenkreis und wie viele weitere Wettbewerber sind in diesem Markt vorhanden? Möchten Sie regional, national oder international arbeiten?



5. Erklären Sie Ihr Marketing

Jetzt ist die Erläuterung Ihrer Marketingstrategie wichtig. Wann und wie wollen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen? Ob Print oder Online, welches Budget steht für Werbung und PR zur Verfügung? Erklären Sie auch, über welchen Vertriebskanal Sie Ihr Produkt/ Ihre Dienstleistung verkaufen wollen.



6. Rechtsform begründen

Welche Rechtsform möchten Sie wählen? Erläutern Sie aus welchen Gründen Sie sich für diese entscheiden.



7. Planen Sie Ihr Personal

Zunächst sind Existenzgründer oft Ein-Mann-Unternehmen. Erläutern Sie daher, was Sie zur Ausübung der geplanten Aufgabe befähigt. Planen Sie auch andere Mitarbeiter einzustellen? Auch hier ist zu beschreiben, welche Qualifikationen diese mitbringen sollten.



8. Nennen Sie Chancen und Risiken

Zeigen Sie hier, dass Sie nicht nur alles durch die rosarote Brille sehen. In jedem Geschäft gibt es Höhen und Tiefen und eventuelle Startschwierigkeiten. Wie schätzen Sie Ihr Unternehmen ein? Seien Sie selbstkritisch und beleuchten Sie nicht nur die Stärken Ihres Start-ups, sondern auch Schwächen und Defizite. Wie sähe ein Best-, Middle- und Worst-Case-Szenario hinsichtlich Ihrer Unternehmensentwicklung aus? Verweisen Sie hier auf die überprüfbaren Angaben Ihrer Finanzplanung.



9. Kalkulieren Sie Ihren Finanzbedarf

Last but not least legen Sie Ihr Augenmerk exakt auf Ihre Finanzplanung. Welche finanziellen Mittel benötigen Sie insgesamt für die Verwirklichung Ihres Traums? Welche Einnahmen und Ausgaben erwarten Sie? In welchem Rahmen wollen Sie Unterstützung durch externe Kapitalgeber in Anspruch nehmen? Eine solide Finanzierungs-, Liquiditäts-, Umsatz- und Rentabilitätsplanung ergeben das finanzielle Fundament für Ihre unternehmerische Zukunft.



Businessplan – die Mühe lohnt sich

Einen aussagekräftigen Businessplan zu erstellen kostet Zeit und Fleiß. Doch genau auf diese Weise beschäftigen Sie sich intensiv mit Ihrer Geschäftsidee und testen diese auf Ihre Machbarkeit. Sie ermitteln außerdem den Finanzbedarf und vermeiden somit ein vorzeitiges Scheitern aufgrund mangelnder Planung. Der Businessplan dient nicht nur dazu Investoren zu überzeugen, sondern auch als „Fahrplan“ für Ihre weitere Unternehmensentwicklung.


Kategorie: Existenzgründung • Schlagworte: Businessplan, Existenzgründung
KategorienSchlagwörter
Anschrift

fibelo
Ihr Lotse in der Finanzberatung

Kandelstr. 9
79199 Kirchzarten

Fon: 07661.62996-0
Fax: 07661.62996-11